Ägypten – Tauchen – Sharm el Sheik

Scharm El-Scheich liegt an der Südspitze der Halbinsel Sinai und befindet sich zwischen dem Nationalpark von Ras Mohammed und Nabq mit den Bergen des Sinai im Rücken. Das Klima ist trocken. In den Sommermonaten sind Temperaturen von 35 Grad Celsius der Regelfall. in der Winterzeit ist es erheblich kälter mit einem Durchschnitt von 12 bis 16 Grad. In den Monaten Mai bis August fallen fast keine Niederschläge. Ideale Reisezeit ist der Herbst und die Frühjahrsmonate.

Im Jahr 1967 blockierte der seinerzeitige ägyptische Präsident Nasser die Straße von Tiran. Somit war die Zufahrt zum Roten Meer für die Israelis gesperrt. Dies Ereignis löste den Sechstagekrieg aus. Die Sinaihalbinsel wurde von den Israelis besetzt. Mit Unterzeichnung des Friedensvertrages von 1979 zwischen Israel und auml;gypten ging Scharm El-Scheich wieder an auml;gypten zurück.

Als wir Scharm El-Scheich das erste Mal bereisten, war es ein kleines Fischerdorf. Es gab lediglich ein kleines Hotel und eine Tauchbasis, die aus einer Holzhütte bestand. In den 1990er Jahren erlebte Sharm El-Scheich einen touristischen Aufschwung. Es wurde eine Unzahl von Hotels und Unterkünften gebaut. Scharm El-Scheich ist heute eine der wichtigsten Tourismusorte in Ägypten. Es ist heute der teuerste Badeort in Ägypten. Für Taucher und Schnorchler ist das ganze Gebiet zusammen mit dem Nationalpark Ras Mohammed als die besten Tauchgründe weltweit bekannt.

Bilder Ägypten – Tauchen – Sharm el Sheik

Fragen zum Reiseziel Sharm el Sheik?

Afrika Forum