Österreich – Oetztal – Hochgurgl

Hochgurgl ist in erster Linie ein Hoteldorf, das als Wintersportort gebaut wurde. Es liegt an der Timmelsjoch-Hochalpenstrasse auf einer Höhe von 2.150 m oberhalb der Waldgrenze.

Mehrere Lifte verbinden die tieferliegenden Orte mit demHoteldorf Hochgurgl. Im Winter tobt hier für wenige Monate das pure Skivergnügen. Im Sommer sind die meisten Hotels geschlossen und der Ort wandelt sich zu einem Geisterort.

Die Liftanlagen von Hochgurgl führen auf die höher liegenden Skigebiete. Eine der höchsten Gipfel für Skifahrer ist hier der Wurmkogel mit knapp über 3000 Metern. Man erreicht den Wurmkogel mit mehreren untereinander verbundenen Skiliften, das letzte Stück mit einer Sesselbahn. Die Aussicht hier oben ist einfach traumhaft.

Wenn nicht der Skirummel wäre, könnte man sogar für einen Moment innehalten und seinen Gefühlen freien Lauf lassen. Die Hütte auf über 3000 Metern ist urig und spartanisch eingerichtet. Die Toilettenanlage der Hütte besteht aus einem Sitz mit freier Sicht hundert Meter tief nach unten in die Tiroler Berge. Wir sind froh, dem Skirummel zu entfliehen und begeben uns auf die Talfahrt. Als reine Bergwanderer kommen wir uns hier schon sehr deplaziert vor. Das schöne Wetter mit traumhafter Sicht auf die umliegenden Berge versöhnt uns ein wenig.

Die alpinen Seilbahnen befördern täglich Tausende von sogenannten Urlaubs- und Vergnügungssüchtigen auf die Berge; wie lange mag das wohl noch so weitergehen angesichts sich stetig und immer schneller wandelnder Klimabedingungen? Wir fragen uns immer wieder bei diesem stetig ansteigenden Massentourismus: „Schlägt die Natur irgendwann zurück ?“ Die höchsten Berggipfel sind einfach zu erreichen. Massen von Besuchern bevölkern die Berge. Der Traum vom Gipfelkreuz ist praktisch für „Jedermann“ erreichbar. Wir verlassen diesen Ort nachdenklich und mit sehr gemischten Gefühlen……

Österreich – Oetztal – Hochgurgl

Fragen zum Reiseziel Österreich?

Europa Forum