Galapagos – Puerto Ayora – Harrys Bar

Anlaufstation für alle Globetrotter, Weltenbummer, Segler und Schiffbrüchige, die diesen Breiten- und/oder Längengrad kreuzen, ist Harrys Bar. Sie wird von einem Schweizer geführt, der aus seinem geregelten Leben ausgestiegen ist und an diesem verlassenen Fleckchen Erde seine ureigene Kommunikationszentrale aufgebaut hat.

Eine Institution auf der Insel Sta. Cruz ist natürlich Harrys Bar. Die Bar ist ein Sammelsurium aus Bibliothek, Informationszentrum, Funkstation, Cafe und Bar. Vor allen Dingen werden hier die wichtigen Informationen der Segler und Weltenbummler ausgetauscht.

Harry sitzt an einem seiner Funkgeräte und kommuniziert gerade mit einem Segelboot, das in zwei Tagen die Galapagos-Inseln anlaufen will. Es werden alle wichtigen Informationen über das Wetter und auch über die neuesten Einreisebestimmungen ausgetauscht. Man erfährt, wer sonst noch so gerade im Hafen vor Anker liegt oder in Kürze hierher kommt. Nachrichten zur diskreten Weiterleitung an die Daheimgebliebenen oder Freunde von unterwegs werden hier hinterlassen. Harry managt das alles ohne Honorar…..Wer die Inseln anläuft, macht auf jeden Fall erst einmal bei Harrys Bar Station und verewigt sich mit einem Spruch auf seiner Wand. Wir nutzen den kurzen Besuch, um uns zu erfrischen und die neuesten Informationen für unsere Weiterfahrt zu sammeln.

Harry zeigt uns die wichtigsten und interessantesten Einträge, denn es würde zu lange dauern, alle Einträge an den Wänden zu studieren. Harrys Bar ist einfach einmalig und unbedingt sehenswert. Er war übrigens kein Freibeuter der Meere obwohl man den Eindruck haben kann….

Bilder Galapagos – Puerto Ayora – Harrys Bar

Fragen zum Reiseziel Galapagos?

Südamerika Forum