Ecuador – Märkte – Reisebericht 3

Eine der besten Möglichkeiten indianische Kulturbräuche kennenzulernen, ist der Besuch eines der vielen Märkte, die oft nur wenige Fahrtstunden oder einen Tagesausflug von der Hauptstadt Quito entfernt liegen.

Es herrscht ein buntes Treiben auf den Märkten. An den Ständen wird eine solche Vielzahl von Produken und Waren angeboten, dass man leicht den Überblick verlieren kann. Wir haben hier eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Sitten und Gebräuche des Landes und deren Bewohner zu studieren. Auf den Bildern unten ist eine typische Marktszene zu bewundern, bei der ganze Sippen an den Verkaufsständen agieren.

Überall kann man die Indios in ihren bunten Trachten bewundern. Die Männer tragen unter den schwarzen Hüten oft einen lagen geflochtenen Zopf. Auf dem Bild unten rechts trägt der Indio den landestypischen Poncho. In der Bildmitte ist eine Bewohnerin des Hochlands zu sehen, die ihre bunten Teppiche auf dem Markt feilbietet.

Die Ware oder der Einkauf werden auf dem Rücken in einem Leinensack/Tuch transportiert. Die jungen Geschwister rechnen gerade aus, ob der Verkauf des Wandteppichs ein gutes Geschäft war. Bunt und vielfältig ist das Angebot.

Bilder Ecuador – Märkte – Reisebericht 3

Fragen zum Reiseziel Ecuador?

Südamerika Forum