Arizona – Northern Arizona

Das Colorado Plateau, durchschnitten vom Colorado River, nimmt den Norden des Staates Arizona ein. Der Colorado River bildet einen großen Teil der Westgrenze des Staates. Hier findet man eine Vielzahl an Sehenswürdigkeiten inmitten einer beeindruckenden Naturlandschaft.

Das grösste Wasserreservat und ein beliebtes Ausflugsziel liegt ganz im Norden von Arizone an der Grenze zu Utah. Es ist der Lake Powell. Die grösste Marina am See ist die Wahweap Marina. Sie ist gut gerüstet für grosse Besucherzahlen. Man findet hier Möglichkeiten zum leihen von Booten- und Hausbooten und kann ausgiebige Bootstouren unternehmen. Es gibt eine Vielzahl an Gästezimmern, Campingplätzen, Restaurants und Einkaufsläden. Die sogenannten Personal Watercrafts also Jetski, Waverrunner etc. können in Page gebucht werden, ebenso die Fishing Guides. Weitere lohnenswerte Ziele sind hier der Glen Canyon und Antelope Canyon sowie Old Paria und die Rainbow Bridge.

Der riesige Glen Canyon-Damm, der über 210 Meter hoch ist, wurde 1963 fertiggestellt und staut den Lake Powell. Die empfehlenswerten selbstgeführten Touren werden täglich im Carl Hayden Visitor Center angeboten und beinhalten einen Trip an den Fuss der Staumauer.

Ein kurzer Fussweg führt vom Glen Canyon zum spektakulären Horseshoe Bend (Hufeisen Biegung). Vergessen sollte man auf keinen Fall die Fotoausrüstung (Weitwinkelobjektiv), denn es gibt eine Menge von interessanten Motiven. Die Rainbow Bridge (Regenbogen Brücke) ist die weltgrösste natürliche Brücke. Man findet sie 88 Meter hoch über einem Zufluß des Lake Powells in einer sehenswerten Lage unterhalb der Navajo Mountains.

Man kann sie übrigens nur vom Boot aus besichtigen. Der geschützte Bereich des Paria Canyons ist ein Favorit unter Hikern. Wanderer können hier eine 4-Tages-Tour oder länger unternehmen. Start ist die Eingangsstation in Utah am Highway 89 und das Ende ist Lee’s Ferry in Arizona. Spektakuläre Steinwellen und eine einmalige Landschaft belohnen für den langen Weg.

Das Grand Staircase Escalante National Monument ist eines der neuesten amerikanischen National Monuments. Es wurde eingerichtet, um die unberührte Natur zwischen dem Bryce Canyon und dem Lake Powell zu schützen. Es wird nicht bebaut werden und konzentriert sich ganz auf Abenteuer-Aktivitäten wie wandern. Die Trails führen in sehr weit abgelege und von der Zivilisation entfernte Gebiete. Hier kann man noch das Abenteuer des ursprünglichen Wilden Westens erleben.

Der Antelope Canyon ist ein fantastischer surrealer Canyon. Er liegt etwas ausserhalb von Page in östlicher Richtung. Seinen Beiname Slot Canyon (Schlitz Canyon) bekam er, weil er nur wenige Meter breit aber bis über 30 Meter hoch ist. Der Canyon besteht aus steilen Felswänden, ihre Rundungen und Kanten wurden durch Erosion geformt.

Das unvergleichliche Lichtspiel bei Sonneneinfall zieht viele Touristen und Fotografen an. Ebenfalls nicht weit enternt ist der insbesondere aus der Tabakwerbung bekannte Teil des Navajo-Reservats, das Monument Valley ist als Schauplatz zahlloser Western-Filme bekannt. Diese Landschaft ist die Vorstellung von einer Western-Landschaft schlechthin.

In einer Tagestour ist von hier aus der Grand Canyon zu besichtigen, der mit 1.600 Metern Tiefe und über 460 km Länge, ein Farbenspiel der Natur und ein Erlebnis der besonderen Art ist. Der Grand Canyon ist eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten auf unserer Erde. Atemberaubend ist auch die Landschaft um Sedona, Oak Creek Canyon und den Red Rock States Park, eine Ansammlung von Tafelbergen, Felsspitzen und Wänden.

Bilder Arizona – Northern Arizona

Fragen zum Reiseziel Arizona?

Amerika Forum