Neuseeland – Milford Sound

Neuseelands berühmteste Wildnis – Der Milford Sound (Fjord) hat im Jahr 1870 mit der Begehung des berühmten „Milford Track“ international Anerkennung gefunden. Rudyard Kipling besuchte vor 1900 die Gegend. Er nannte den Milford Sound das „Achte Weltwunder der Erde“. Seither zieht der berühmteste aller Fjorde Tausende von Besuchern aus der ganzen Welt an. Der Milford Sound ist eine verzweigte, tiefblaue Meeresenge von spektakulärer Schönheit, die von der Tasmanischen See tief in den Fjordland Nationalpark hineinreicht.

Das Abenteuer Milford Sound beginnt auf dem 120 km langen Weg dorthin. Zahlreiche Stationen laden zum Verweilen ein. Wir haben uns vorsorglich vorher mit Stechmücken-Spray eingedeckt. Das sollte auch unbedingt erforderlich sein. Wir sind beeindruckt von der Schönheit und der Abgeschiedenheit dieser Landschaft. Ein wenig erinnert sie uns an die Fjorde in Norwegen. Der Unterschied ist die subtropische Vegetation. Die Gipfel der in der Ferne liegenden höchsten Berge sind schneebedeckt.

Bei Einbruch der Dunkelheit geniessen wir die Schauspiele der Natur. Die Wolkenbänder färben sich rötlich und die Gipfel der Berge tönen sich im Schein der untergehenden Sonne. Wir parken mit unserem Wohnmobil direkt am Milford – Sound, obwohl dies ausdrücklich nicht gestattet ist. Aber wir haben Glück, die Route ist heute wohl wenig befahren. So bleiben wir hier die einzigen Gäste und können die einmalige Landschaft geniessen.

Ein unvergessliches Erlebnis, das lediglich durch die vielen Mücken ab und zu gestört wird. Wir haben jetzt die Ruhe, einige schöne Bilder von dieser Landschaft zu schießen. Anschließend machen wir ein kleines Lagerfeuer in der Abenddämmerung, um die Mücken zu verscheuchen…..und um unsere Steaks zu braten. Wir träumen in der Nacht davon, nie wieder fort gehen zu müssen.

Die Realität löst unsere Träume mit dem Erwachen auf. Mit schneebedeckten Bergen, die sich in glasklaren Seen spiegeln, werden wir ins „reale Leben“ zurückgerufen. Nach dem Frühstück fahren wir weiter und finden neue Motive in den wild rauschenden Flüssen, die sich von den Gletschern in den Milford – Sound ergießen.

Der Milford-Sound ist auch ein Paradies für Wanderer. Te Anau im Herzen Fjordlands ist der Ausgangspunkt der besten Wanderwege, die durch ihre faszinierende landschaftliche Schönheit bekannt sind. Der Milford Track ist angeblich der schönste der Welt. Er ist 53,9 km lang und kann geführt oder selbständig unternommen werden. Die Tour dauert 4 Tage.

Wir machen auf unserer Fahrt an mehreren Stellen des Milford-Sounds Rast, um zu fotografieren oder einfach die Landschaft zu geniessen. Ein Wahrzeichen des Nationalparks sind seine zahlreichen, gewaltigen Wasserfälle, von denen die 145m hohen Bowen-Fälle wohl die berühmtesten sind. Wir beobachten Delfine, Pinguine und Robben aus nächster Nähe in ihrer natürlichen Umgebung. Die Natur scheint hier noch ihr Gleichgewicht zu haben, wird sie das auch noch in 10 oder 20 Jahren haben, wenn zigtausende von Touris in Bussen hier einfallen? Wir werden sehen, ob die Natur eine Chance hat, sich gegen ihre Ausbeutung zu wehren.

Bilder Neuseeland – Milford Sound

Fragen zum Reiseziel Neuseeland?

Neuseeland Forum